Die TU Clausthal - traditionell innovativ

Historische Ansicht des TU-Hauptgebäudes von 1907, Foto: Archiv TUC

Die Technische Universität Clausthal hat sich seit ihrer Gründung 1775 als „Clausthaler montanistische Lehrstätte“ stets mit Fragestellungen aus der Praxis befasst. Der Bergbau war als Rohstofflieferant der damals einsetzenden Industrialisierung eine der Schlüsseltechnologien. Innovationen in diesem Bereich hatten große Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft jener Zeit. An der Bergakademie als Motor dieser Entwicklungen wurden nicht nur die Fahrkunst und das Drahtseil erfunden. Harzer Ingenieure setzten bereits vor mehr als 200 Jahren mit der Verwendung von Wasserkraft für den Betrieb von Aufzügen und Pumpen auf regenerative Energien.

Mit dem Strukturwandel in Deutschland – weg von der Montanindustrie, hin zu Produktion und Dienstleistung – verschoben sich auch die Themenbereiche der TU Clausthal, die sich als Nachfolgeinstitution der Bergakademie im Oberharz etabliert hat. Nach wie vor stellt die Energie ein wichtiges Gebiet für die Universität im Oberharz dar. Allerdings beschäftigen sich die Forscher längst nicht mehr nur mit Energiegewinnung durch Bergbau, sondern vielmehr mit dezentralen und regenerativen Energien, mit deren Umwandlung, Speicherung und Verteilung. Weitere Forschungsschwerpunkte in Clausthal bilden die Zukunftsfelder Materialien und Maschinen“ sowie „Komplexe Systeme und Simulation“.

In all diesen Bereichen bestehen umfangreiche Kontakte zur Industrie. Studierende können dadurch bereits im Studium mit dem Arbeitsmarkt in Verbindung treten. Zahlreiche Clausthaler Absolventen haben eigene Firmen gegründet oder sitzen bei Industrie-Konzernen in führenden Positionen. Und der ehemalige Doktorand im Oberharz, Professor Wan Gang, ist heute Forschungsminister in China.

Mensa der TU Clausthal, Foto: Matthias Liebing

Bei all den Veränderungen hat sich die TU Clausthal insbesondere eine Tradition stets bewahrt: ihre Internationalität. Ohne einen weltweiten Austausch zwischen den Experten wären viele Fortschritte nicht möglich gewesen. Dass die TU Clausthal bis heute eine der Universitäten mit dem deutschlandweit höchsten Anteil an internationalen Studierenden ist, zeugt von ihrem hohen Ansehen im Ausland und einer intensiven Kontaktpflege. Die Technische Universität Clausthal unterhält über 150 internationale Kooperationendie es jedem Studierenden leicht machen, für ein oder zwei Semester ins Ausland zu gehen. Durch das Internationale Zentrum Clausthal wird diese Entwicklung noch gestärkt.

 

Kontakt  Datenschutz  Impressum  Verantwortlich: Webmaster
© TU Clausthal 2017