Studieren in Clausthal > Studienangebot > Energie und Rohstoffe > Geothermal Engineering (Master)

Geothermal Engineering (Master)

 

Geothermische Energie kann auf ganz unterschiedliche Weise (Fernwärme und direkte Nutzung, Wärmepumpen, Stromerzeugung, Kraft-Wärme-Kopplung) genutzt werden. Der konsekutive Masterstudiengang Geothermal Engineering bildet Ingenieurinnen und Ingenieure aus, die in der Lage sind, die komplexen Fragestellungen geothermaler Systeme in einer zunehmend diversifizierten Energieversorgung unter besonderer Berücksichtigung von Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit zu beurteilen sowie entsprechende Lösungsansätze zu entwickeln und umzusetzen. Sie verstehen die aktuellen technischen Konzepte der Geothermischen Industrie, können diese kritisch hinterfragen und bei der Entwicklung Geothermischer Projekte in internationalen und multidisziplinären Teams einbringen.

Die Studierenden lernen ein geothermales Projekt technisch auszuführen, beginnend bei vorbereitenden Erkundungsstudien und der Bewertung des theoretischen Potenzials einer gegebenen Ressource bis zur tatsächlichen Fertigstellung eines Systems, welches Wärme und/oder Strom wirtschaftlich und nachhaltig produziert.

Mit dem akademischen Grad eines Master of Science in Geothermal Engineering gewinnen die Absolventen eine über den B.Sc.-Abschluss hinausgehende, vertiefte wissenschaftlich basierte Berufsfähigkeit und Kompetenz für eine anwendungsorientierte Forschung bzw. Führungsaufgaben.

Fachliche Schwerpunkte

Das Ziel des Curriculums ist es, Geothermie-Ingenieure auszubilden, die in der Lage sind, die aktuellen technischen Konzepte der Geothermischen Industrie zu verstehen und umzusetzen, sowie in multi-disziplinären Teams zu arbeiten. Im Rahmen dieses Master-Programms erfolgt die Vertiefung der folgenden Schwerpunkte:

  • Erkundung geothermaler Ressourcen
  • Charakterisierung geothermaler Lagerstätten
  • Erstellung von Bohrungen
  • Produktion von Wärme und Strom
  • Lagerstätten-Modellierung und Simulation
  • Projektleitung
  • Rechtliche Rahmenbedingungen 

Es wird angestrebt, Projekt- und Abschlussarbeiten in Zusammenarbeit mit Unternehmen zu vergeben und bearbeiten zu lassen.

Zulassungsvoraussetzung

Voraussetzung für den Zugang zum Master Geothermal Engineering ist ein abgeschlossenes Bachelor-Studium oder ein gleichwertiger Abschluss im Studiengang Petroleum Engineering (an der TU Clausthal Bachelor in Energie und Rohstoffe mit Schwerpunkt Petroleum Engineering) oder in einem fachlich eng verwandten Studiengang wie z.B. Geowissenschaften (TU Clausthal: Rohstoff-Geowissenschaften) oder einem Ingenieurstudiengang, z.B. Energietechnologien oder Verfahrenstechnik.                                             

Der internationalen Ausrichtung des konsekutiven Studiengangs entsprechend werden die Lehrveranstaltungen ausschließlich in englischer Sprache angeboten. Ein englisches Sprachzertifikat z.B. TOEFL IBT mit 79, IELTS mit 6,5 Punkte ist erforderlich. Grundlegende Kenntnisse der deutschen Sprache werden empfohlen.

Aufbau des Studiums

Der Master-Studiengang Geothermal Engineering ist modular aufgebaut und umfasst 16 Module. Neben den Pflichtmodulen gibt es frei wählbare Wahlpflichtmodule, die eine individuelle Studiengestaltung ermöglichen.

Pflichtmodule: 

  • Soft Skills & Technical Reporting
  • Fundamentals
  • Geothermal Geology & Exploration
  • Petrophysics & Well Logging
  • Geothermics & Hydrogeology
  • Advanced Drilling Technology
  • Geothermal Reservoir Engineering
  • Completion
  • Geothermal Production
  • Energy Management
  • Project Work
  • M.Sc. Thesis

 Wahlpflichtmodule: 

  • Well Test Analysis
  • Stimulation Technology
  • Rock Mechanics
  • Internship

Es besteht die Option ein Semester an der Sapienza Universität in Rom zu studieren.

Berufsbild und Arbeitsmarkt

Durch das weltweite Wachstum auf dem Geothermie-Sektor und dem derzeitigen Mangel an entsprechenden Fachkräften gibt es einen steigenden Bedarf an Absolventen mit Kenntnissen und Fähigkeiten auf dem Gebiet der Geothermie. Obwohl ein gewisses Maß von Aus- und Fortbildungen im Bereich geothermischer Lagerstättenerkundung und -entwicklung bereits in europäischen und nicht-europäischen Ländern existiert, werden die technischen Aspekte der Umsetzung geothermischer Projekte signifikant seltener angeboten als die der Exploration. 

Für die Absolventen dieses Masterstudiengangs bieten sich u.a. folgende Berufsfelder: 

  • Elektrizität aus Geothermie
  • Geothermische Fernwärme und andere direkte Nutzungen
  • Wärmepumpen für Nutzung geothermischer Energie

Eine aktuelle Studie beziffert die Zahl der aktuell Beschäftigten auf ca. 40000. 

Studienfachberatung

Prof. Dr. Gioia Falcone
Telefon: +49 5323 72-3061
Fax: +49 5323 72-3146
E-Mail: gioia.falcone@tu-clausthal.de
Institut für Erdöl- und Erdgastechnik
Agricolastraße 10
38678 Clausthal-Zellerfeld

 

 

Dr. Claudia Pawellek
Telefon: +49 5323 72-5017
Fax: +49 5323 72-3146
E-Mail: claudia.pawellek@tu-clausthal.de
Institut für Erdöl- und Erdgastechnik
Agricolastraße 10
38678 Clausthal-Zellerfeld

 
Überblick
Typ: Master-Studiengang
Dauer: 4 Semester
Unterrichtssprache: Englisch
Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Zulassungsvoraussetzung: Bachelor-Studium Energie und Rohstoffe mit Schwerpunkt Petroleum Engineering, Rohstoff-Geowissenschaften, Energietechnologien oder Verfahrenstechnik an der TU Clausthal ansonsten siehe Zulassungsvoraussetzungen
Studienbeginn:
Wintersemester

Kontakt  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2016