Studieren in Clausthal > Studienangebot > Mathematik und Informatik > Systems Engineering (Weiterbildungsstudieng., Master)

Systems Engineering (Weiterbildungsstudiengang, Master)

 

Achtung: Studiengebühren dauerhaft gesenkt - jetzt nur noch 1500 €/Semester!

Der Master Studiengang „Systems Engineering“ ist interdisziplinär angelegt und als weiterbildender Studiengang konzipiert. Er vereint Inhalte aus Ingenieurwissenschaft, Naturwissenschaft und Informatik zur Entwicklung und Realisierung komplexer technischer Systeme.

Die Aufgabenstellungen eines System Engineers umfassen die Entwicklung neuer Produkte unter Berücksichtigung ihres gesamten Lebenszyklus einschließlich Recycling, Organisation der Produktionsprozesse, Überwachung der Qualität sowie Projektierung, Implementierung und Integration komplexer Systeme mit multidisziplinärem Hintergrund. Im Zuge der Entwicklung müssen wesentliche Tätigkeiten wie Systemanalyse, Systementwurf, Systementwicklung sowie Systemtest beherrscht werden.

Dazu sind neben Kompetenzen aus den Bereichen der beteiligten Ingenieurdisziplinen auch die Fähigkeit zur Abwicklung von Projekten unter Berücksichtigung des Anforderungs-, Qualitäts- und Projektmanagements erforderlich.

Der Studiengang ist abgestimmt mit dem Curriculum der Gesellschaft für Systems Engineering e.V. (GfSE), dem deutschen Ableger des International Council on Systems Engineering (INCOSE). Dadurch ist ein direkter Bezug zur Praxis sichergestellt.

Fachliche Schwerpunkte

Grundlagen

  • Methodische Entwicklung
  • Computational Simulation

Systems Engineering und Anwendung

  • Requirements Engineering und Systementwurf
  • Projekt in einem Anwendungsgebiet des Systems Engineering
  • System Life Cycle Prozesse
  • Systemprojektmanagement

Teilgebiete im Systems Engineering

  • Elektrotechnik

    • Konzepte der digitalen Signalverarbeitung
    • Leistungsmechatronische Regelungssysteme

  • Maschinenbau

    • Systemautomation
    • IT im Maschinenbau

  • Informatik

    • Moderne Konzepte der Programmierung
    • Eingebettete Systeme

In die beiden Bereiche Teilgebiete im Systems Engineering sowie Systems Engineering und Anwendung ist ein Wahlpflichtbereich integriert.

Zulassungsvoraussetzung

Zugang zum Studiengang erhält, wer

  • einen qualifizierten Diplomabschluss, einen qualifizierten Bachelorabschluss oder einen diesen Abschlüssen gleichwertigen qualifizierten Abschluss in den Studiengängen Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik, Informatik oder in einem fachlich eng verwandten Studiengang vorweisen kann und
  • eine mindestens 5-jährige Berufstätigkeit in einem oder mehreren der zuvor genannten Fachbereiche vorweisen kann.

Berufsbild und Arbeitsmarkt

Der Studiengang ist für die Weiterbildung von berufserfahrenen Studierenden mit qualifiziertem Hochschulabschluss konzipiert. Mit Abschluss des Studiums „Systems Engineering“ kennen die Studierenden den State of the Art im Bereich der Elektrotechnik, des Maschinenbaus und der Informatik, sowie des Entwurfs und der Realisierung von komplexen Systemen.

Der Weiterbildungsstudiengang ist praxis- und industrienah konzipiert und bringt damit die nötige Bodenhaftung für die praktische Anwendung im Betrieb mit. Das kostenpflichtige Studium erstreckt sich über ein Jahr und besteht aus Blockveranstaltungen an der Universität sowie aus berufsbegleitenden Phasen mit Remote-Lehrveranstaltungen.

Studienfachberatung

Prof. Dr. Christian Siemers
Telefon: +49 5323 72-7501
Fax: +49 5323 72-7599
E-Mail: ma.syseng@tu-clausthal.de
Institut für Prozess- und Produktionsleittechnik
Arnold-Sommerfeld-Straße 1
38678 Clausthal-Zellerfeld

 
Foto: Siemens
Überblick
Typ: Master-Studiengang
Dauer: 4 (Regelfall) bzw. 3 (Turbomodus) Semester
Unterrichtssprache: Deutsch
Abschluss:
Master of Science (M.Sc.)
Zulassungsvoraussetzung: Qualifizierter Diplom-, Bachelor- oder gleichwertiger Abschluss im Bereich Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik, Informatik oder in einem fachlich eng verwandten Studiengang und mindestens 5 Jahre Berufstätigkeit

Kontakt  Datenschutz  Impressum  Verantwortlich: Webmaster
© TU Clausthal 2017